IMG_4633.JPG
IMG_4614.JPG
IMG_4625.JPG

Beratung

Ein Beratungesgespräch kann einen ersten Eindruck verschaffen. Hierbei können Fragen geklärt werden und Anregungen für ein Training gegebenwerden. Für einen detaillierten Trainingsplan und ausführliche Verhaltensberatung und Therapie muss ich jedoch vor Ort sein. Eine Ferndiagnose kann dies nicht ersetzen und dient ausschließlich für den ersten Eindruck, um mir einen Überblick zuverschaffen und Fragen zu beantworten.

Welcher Hund passt zu mir?

Sie möchten gerne einen Hund haben, wissen aber nicht genau welchen? Einen Welpen oder einen adulten Hund? Vom Züchter oder aus dem Tierheim? Der Markt ist groß und die Auswahl an Rassen und Mischlingen noch größer.

Ich berate Sie gerne in diesen Fragen.

Ein Hund zieht ein...

Die Wahl ist getroffen und die Aufregung und Vorbereitungen gehen los. Das neue Familienmitglied zieht bald ein. Nun stellen sich schon die ersten Fragen. Was sollte die Erstausstattung beinhalten? Auf was muss ich achten wenn der Hund einzieht. Gerade beim Kauf eines Welpen stellen sich gleich am Anfang viele Fragen und die ersten Herausforderungen stehen an. Wie bekomme ich den Kleinen Stubenrein? Wie verhindere ich es, dass alles zerkaut wird? Wie gewöhne ich meinen Welpen an den Alltag, an neue Dinge, usw?

Aber nicht nur beim Kauf eines Welpen stellen sich einige dieser Fragen. Auch bei Erwachsenen und älteren Hunden aus Tierheim oder Ausland ergeben sich oft Fragen. Gerade wenn die Tiere Auffäligkeiten wie Angst- oder Aggressionsverhalten zeigen.

Das hat er noch nie gemacht...

Das hat er ja noch nie gemacht! Diesen Satz höre ich öfter. Scheinbar plötzlich hat sich das Verhalten Ihres Hundes sich verändert, wird aggressiv gegenüber anderen Hunden oder gar gegenüber seinen Besitzer, kratzt und/oder schleckt sich extrem, zeigt plötzlich Angstverhalten oder andere Auffälligkeiten. Häufig bahnt sich dieses Verhalten über einen längeren Zeitraum bereits, bleibt aber oft noch unerkannt bis es zum Extremfall kommt. Hierbei ist erstmal zu unterscheiden, ob die Auffälligkeiten krankheitsbedingt oder verhaltensbedingt sind.

In einem Beratungsgespräch beantworte ich Ihnen gerne all Ihre Fragen, gebe Ihnen Tipps und erste kleine Trainingsansätze. Gemeinsam sprechen wir über Ihr Anliegen und ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg für ein entspanntes Zusammensein.

Verhaltensberatung und Therapie

Sie haben grundlegende Fragen zum Verhalten des Hundes?

Ihr Hund zeigt ein unerwünschtes Verhalten oder Fehlverhalten auf z.B. zwicken oder beißen, Schwanz jagen, starkes Leckverhalten, bellen in bestimmten SItuationen oder allgemein?

Ihr Hund hat sich in der letzten Zeit vom Verhalten geändert aufgrund eines Erlebnisses, Traumas oder Ereignisses z.B.: nach einer Operation, Tod eines Artgenossen oder Familienmitgliedes, unkontrolliertem Jagen oder nach einem Unfall?

Ihr Hund zeigt verändertes Verhalten, ohne dass Sie den Grund erkennen können?

In all diesen Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und analysiere mit Ihnen gemeinsam den Hintergrund dessen und berate Sie über darüber wieso Ihr Hund sich so verhält, und wie man das Verhalten ggf. verändern oder eindemmen kann.

Oft haben Verhaltensänderungen mit nicht immer erkennbaren Ereignissen zu tun und treten plötzlich auf oder schleichen sich langsam an.

Einen medizinischen Hintergrund sollte man gerade bei plötzlich auftretenden Verhaltensänderungen des Tieres beachten. Daher ist vor Beginn einer Therpie eine klinische Untersuchung relevant.